Start » Inhalte » Bücher » Hooked: How to Build Habit-Forming Products
dno logo

8. Juni 2022

von

Andreas Diehl

Hooked: How to Build Habit-Forming Products

8. Juni 2022

Andreas Diehl

Digital

Nir Eyal beschreibt in seinem Buch die Entstehungsgeschichte und den Aufbau des Hook Frameworks. Sein Hook Model ist ein vierstufiger Prozess für das Design von digitalen Produkten, mit dem Du als Designer und Produktmanager das Ziel verfolgst, aus einmaligen Besuchern gewohnheitsmäßige Nutzer deines Produktes zu machen.

Das Hook Modell besteht aus vier Phasen:

  1. Trigger: Externe und interne Anreize und Auslöser, die den User zur Nutzung deines Produktes führen.
  2. Action: Die konkrete Aktion des Nutzers in Erwartung einer unmittelbaren Belohnung bzw. Mehrwerts.
  3. Variable Reward: Belohnung des Nutzers durch die Bereitstellung eines variablen Mehrwerts.
  4. Investment: Der Nutzer investiert Zeit, Daten, Aufwand oder seine soziale Reputation, um bei wiederholter Nutzung eine bessere Erfahrung mit deinem Produkt zu machen.

Jeder dieser Phasen ist im Buch ein Kapitel gewidmet und wird ausführlich an Beispielen und wissenschaftlichen Erkenntnissen aus der Neurowissenschaft und aus der Verhaltensforschung vorgestellt. Zudem diskutiert Nir Eyal auch die moralischen Aspekte einer solchen “Verführung”. Sehr lesens- und hörenswert, erst recht für alle Menschen, die sich mit digitalen Produkten und Services befassen. Wenn Du dich zunächst einlesen möchtest, dann findest Du in diesem Beitrag eine Zusammenfassung des Hook Modells.

Zum Mitnehmen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

#DNO Newsletter

Ein wöchentlicher Newsletter zu moderner Unternehmensentwicklung und Führung.

Datenverarbeitung