Start » Alle Inhalte » Blog » Lass uns dein Unternehmen der Zukunft bauen

Lass uns dein Unternehmen der Zukunft bauen

Viele Leser und Kunden fragen mich, wie ich mir ein Unternehmen der Zukunft vorstelle. Schließlich trete ich jeden Tag an, diese Unternehmen der Zukunft mitzugestalten. Ob als Berater, Coach oder Autor im Blog der #DNO.

Dieser Beitrag ist meine Antwort auf die Frage, wie ich mir das Unternehmen der Zukunft vorstelle. Und gleichzeitig ein Ausblick für dich, was Du in und von der Digitalen Neuordnung (#DNO) erwarten darfst. 

TLTR – Vier Merkmale des Unternehmens der Zukunft

Das Unternehmen der Zukunft zeichnet sich durch die folgenden vier wesentlichen Merkmale aus:

  1. Digital bis ins Mark
  2. Agil organisiert  
  3. Innovativ mit Methode
  4. New Leadership – Führung neu gedacht

1. Digital bis ins Mark

Das Unternehmen der Zukunft setzt auf digitale Technologien entlang der gesamten Wertschöpfung. Damit werden sowohl ineffiziente und fehleranfällige Arbeitsschritte eliminiert, als auch Mitarbeiter von wiederkehrenden, stumpfsinnigen Routinearbeiten befreit. Stattdessen  können diese ihre Zeit fortan kreativen, wirklich wertschöpfenden Tätigkeiten widmen. Das steigert die Effizienz und die Zufriedenheit der Arbeitnehmer.

Every business is a software business now.

Dean Leffingwell
Begründer SAFe

Digitalisierung mit Köpfchen

Dabei digitalisiert das Unternehmen der Zukunft mit Köpfchen. Statt also analoge Arbeitsschritte und Aktenordner zu digitalisieren, werden Arbeitsabläufe und -organisation digital neu gedacht. Damit ist auch klar, dass im Unternehmen der Zukunft Softwaresysteme und Organisation untrennbar miteinander verbunden sind. 

Gleichzeitig weiß das Unternehmen der Zukunft, dass technische Systeme und digitale Plattformen keine Projekte, sondern integrale Bestandteile der laufenden Unternehmensentwicklung sind. Schließlich entwickeln sich Technologien mit einer hohen Geschwindigkeit weiter, genauso wie sich die Anforderungen deiner Anwender permanent verändern.  Also brauchen Softwaresysteme dauerhafte Aufmerksamkeit und Zuwendung und verantwortliche Kollegen, die sich darum kümmern. Denn wie sagte Dean Leffingwell so schön: “Every business is a software business now.”. 

Mehr zum Thema Digital.

2. Agil – Selbstorganisiert in Netzwerken

Das Unternehmen der Zukunft setzt auf Selbstorganisation, dezentrale Entscheidungen und organisiert sich in Netzwerken. Denn hierarchische Organisationen machen nur in Umfeldern Sinn, die sich durch hohe Planbarkeit und Stabilität auszeichnen. In denen also keine Abweichung vom Soll zu erwarten ist und kreative Mutausbrüche unerwünscht sind. 

Wenn dein Unternehmen jedoch in Umfeldern unterwegs ist, die durch eine hohe Dynamik geprägt sind, in denen Anforderungen sich ständig ändern, Aufgaben zunehmend komplexer und mehrdimensionaler werden, dann stößt eine funktionale Arbeitsorganisation an ihre Grenzen. Mal ganz davon abgesehen, dass bürokratische, zentral gesteuerte Unternehmen sehr oft ein sehr trauriger und langweiliger Ort sind.

Crossfunktionale Teams entlang von Wertströmen

Das Unternehmen der Zukunft denkt nicht in Abteilungen. Sondern in Kompetenzen und Talenten, die in kleinen, crossfunktionalen Teams entlang von Wertströmen in einem Netzwerk organisiert sind.. Damit kannst Du im Unternehmen der Zukunft Kopf und Kapital flexibel auf sich bietende Chancen und Notwendigkeiten allokieren, statt dass Menschen und Budgets in statischen Silos gefangen sind. 

Mit dieser neuen Art der Arbeitsorganisation ist das Unternehmen der Zukunft sowohl anpassungsfähiger als auch schneller. Vor allem ist das Unternehmen der Zukunft damit seinem Wettbewerb eine uneinholbare Nasenlänge voraus. Denn diese Art der neuen Organisation ist sicherlich die höchste Form der Transformation. Organisatorisch und persönlich.

Agile is the best kept management secret of the world.

Steve Denning
Autor, ehem. Direktor der Weltbank

Mehr zum Thema Business Agilität und OKR als leichtes, agiles Betriebssystem.

Was verbindest Du mit deinem Unternehmen der Zukunft? Was sind die Merkmale, die Du persönlich mit (d)einem Unternehmen der Zukunft verbindest?

3. Innovativ mit System

Das Unternehmen der Zukunft hat erkannt, dass Innovationsfreude und -geschwindigkeit im 21. Jahrhundert elementar sind. Statt dass Innovationen jedoch in Abteilungen vom Rest des Unternehmens abgeteilt werden, setzt das Unternehmen der Zukunft auf die Kreativität und Innovationsfreude aller Mitarbeiter. 

Das heißt, Innovation ist eine Kompetenz, die systematisch gefordert und gefördert wird. Das heißt nicht, dass jeder Mitarbeiter zu Innovationen verdonnert wird. Jedoch  bietest Du jenen Kollegen eine Bühne, die rast- und ruhelos immer alles besser machen wollen. 

Zutaten für Innovationsfreude

Dazu setzt das Unternehmen der Zukunft auf eine direkte Kommunikation mit Anwendern und Kunden, schnelle Prototypen und einen transparenten Innovationsprozess. Dabei bekommen Mitarbeiter die Autonomie, benötigte Zeit und Budgets, um ihren Ideen auch Taten folgen zu lassen. Ohne dass Gremien und Lenkungsausschüsse am grünen Tisch noch den Verhinderer spielen. 

Einfach gesagt: Das Unternehmen der Zukunft vertraut seinen Mitarbeitern, das Unternehmen besser und innovativer zu machen. Damit wird im Unternehmen der Zukunft erstens ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess gelebt. Und zweitens gelingt es ihm so, den Spagat zwischen der Abschöpfung bestehender („Exploit“) und dem Erschließen neuer Wertschöpfungspotenziale („Explore“) erfolgreich zu managen.

The electric light did not come from the continuous improvement of candles.

Oren Harari

Mehr zum Thema Innovation.

4.  New Leadership – Führung neu gedacht

Im Unternehmen der Zukunft wird Führung neu gedacht. Dabei erfordern zunächst einmal alle bis hierhin genannten Eigenschaften des Unternehmens der Zukunft auch korrespondierende Führungsskills. So verstehst Du als Leader der neuen Generation digitale Technologien, deine Vorstellung einer Organisation erstreckt sich über das klassische Organigramm hinaus und Du hast den Anspruch, dein Unternehmen mit Innovation weiterzuentwickeln statt nur den Status Quo zu verwalten. Über diese fachlichen Ausprägungen hinaus erfordert New Leadership jedoch ein paar alte und neue Führungsqualitäten.

Führen über Sinn und Ambition

Das Unternehmen der Zukunft hat ein starkes gemeinsames Anliegen, das der Organisation einen Sinn und langfristige Orientierung bietet. Damit ist wirtschaftlicher Erfolg kein Selbstzweck. Sondern vielmehr die zentrale Voraussetzung für gute Gehälter, Investitionen in Innovation oder ein Mittel zum Zweck, dem gemeinsamen Anliegen zu dienen. Dabei sprichst Du als Leader der neuen Generation mit einem starken Anliegen auch eine Einladung an alle (künftigen) Mitarbeiter aus, sich diesem Anliegen freiwillig und selbstbestimmt anzuschließen. Und in einem New Leadership Verständnis ist eine deiner wichtigsten Aufgaben, die Rolle und Aufgaben deiner Geführten mit dem Sinn der Organisation zu vernetzen. 

Strategie im Dialog

Ein Unternehmen strategisch zu führen und zu entwickeln ist eine der ältesten Führungsqualitäten. Allerdings gibt es ganz unterschiedliche Vorstellungen, WIE genau strategische Führung ausgestaltet wird. In einem sehr traditionellen Verständnis ist Strategie vor allem ein intellektuelles Artefakt, das verpackt in vielen Powerpoint Folien mit vielen teils generischen, teils belanglosen Buzzwords kalt serviert wird. Dabei belegen Untersuchungen, dass Strategie damit ihrem eigentlichen Auftrag, nämlich einer Organisation Orientierung und Ausrichtung zu geben, gar nicht gerecht wird. Stattdessen versteht die Generation neuer Leader, dass Strategie im Dialog zum Leben erweckt wird. Das heißt zum einen, dass mit dem Einsatz von Werkzeugen wie Design Thinking und co-kreativen Prozessen im Rahmen der strategischen Analyse bereits das Fundament für ein tiefgreifendes Verständnis gelegt wird. Darüber hinaus bedeutet New Leadership der strategischen Arbeit mit Werkzeugen wie OKR einen prozessualen und kommunikativen Rahmen zu geben, damit Strategie auch dauerhaft erlebbar ist.

Über Werte führen

Werte sind im Unternehmen der Zukunft nicht nur nett klingende Parolen für die Webseite und Firmenbroschüren. Vielmehr sind Werte im Unternehmen der Zukunft täglich erlebbar und manifestieren sich durch konkrete Verhaltensweisen. Damit schaffst Du einen verbindlichen Verhaltenskodex, an den sich alle Mitarbeitenden halten und auch messen lassen dürfen. Und Führungspersönlichkeiten sind die Wächter dieser Werte und gehen mit gutem Beispiel voran. 

Der Führungskompass der #DNO - Sich selbst und andere auf Basis von Sinn und Werten führen - © Andreas Diehl
Der Führungskompass der #DNO – Sich selbst und andere auf Basis von Sinn und Werten führen – © Andreas Diehl

Führung als Dienstleistung

Schließlich wird Führung im Unternehmen der Zukunft als eine Dienstleistung am Geführten verstanden. Das heißt, nicht der Geführte ist für dich als Führungskraft da. Sondern Du bist als Führungskraft für den Geführten da. Dabei verstehst Du Führung als ein Angebot an den Geführten, ihm zu helfen seinen vollen Potentiale zu entfalten. Dazu hilfst Du einen Rahmen zu setzen und zu entwickeln, in dem jeder einzelne seine Potentiale im Sinn der Organisation entfalten kann.

Mehr zum Thema New Leadership

Fazit – Unternehmen der Zukunft sind authentische Vorbilder

Im Unternehmen der Zukunft treten Menschen mit Begeisterung und Freude jeden Tag für ein gemeinsames Anliegen an. Damit werden diese Unternehmen zu  authentischen Vorbildern. Vor allem deshalb, weil sie über ihren Tellerrand blicken und ernsthaft danach streben, ihrer gesellschaftlichen, ökologischen und sozialen Verantwortung gerne und aus voller Überzeugung gerecht zu werden. 

Ob Dir das gelingt, merkst Du daran, dass Partner, Wettbewerber und andere Unternehmen deiner Organisation nacheifern oder dich vielleicht sogar um Rat fragen. So wie man das eben mit Vorbildern macht. Ich hoffe, die #DNO ist Dir ein guter Begleiter auf diesem Weg.

Viel Erfolg dabei.

Signatur

1 Kommentar

Michael Beyer
02.08.2022

Danke für den guten Artikel!

Neuer Kommentar
Schreibe einen Kommentar